29. Juli 2019
Im Buch "Altonaer Bicycle-Club von 1869/80. Ein Verein schreibt Fahrradgeschichte" fehlen leider die Anmerkungen für das Kapitel "Fahrradboom (S. 90-102). Sie werden an dieser Stelle nachgereicht. Anmerkungen Kap. Fahrradboom (S. 90-102): 1 Amenda, Angehimmelte Flieger. 2 Gronen/Lemke, Geschichte des Radsports, S. 110. 3 Fest-Programm 60. Jubiläum des Altonaer Bicycle-Club von 1869/80, S. 5. 4 Rad-Welt 6 (1900), Nr. 160 (Vereinsnachrichten). 5 Rad-Welt 6 (1900), Nr. 196 (Vereinsnachrichten)....
10. Juli 2019
Anfang Juli 2019 gründete sich das netzwerk fahrrad/geschichte (nwfg). Wir wollen dabei helfen, die Geschichte des Radfahrens und des Radsports zu erforschen und die Ergebnisse öffentlich zu machen. Fahrradhistorische Quellen sollen erschlossen werden und zugänglich gemacht werden. Die Digitalisierung einschlägiger Quellen und Literatur soll gefördert und diese nach Möglichkeit zur Verfügung gestellt werden (Open Access). Wir laden alle Interessierten ein, bei dem Netzwerk mitzumachen,...
24. April 2019
Das Buch zum 150-jährigen Jubiläum des Altonaer Bicycle-Clubs von 1869/80 ist da! Erzählt wird die Geschichte eines Fahrradvereins, der als einer der ersten überhaupt das Radfahren und den Radsport förderte. Der Band enthält zahlreiche biografische Informationen, teils unterhaltsame Anekdoten und reiches Bildmaterial. Zu beziehen über den ABC, mich oder den Buchhandel. *** Lars Amenda, Altonaer Bicycle-Club von 1869/80. Ein Verein schreibt Fahrradgeschichte, hrsg. vom Altonaer...
18. April 2019
Shanghai ist eine Metropole zwischen Tradition und Moderne. Die berühmte Skyline in Pudong symbolisiert das wie kaum etwas Anderes. Mir fielen aber vor allem auch die vielen alten Lasten-Dreiräder ins Auge, die fast alle elektrifiziert wurden. Die Fahrer brauchen noch nicht einmal mitpedalieren, sondern fahren wie auf Mopeds mit ihren Gefährten durch die Stadt. Hier sind ein paar Fotos davon zu sehen.
20. September 2018
Heizer, Köche & Container. China in Hamburg. Begleitbroschüre zur Ausstellung / 锅炉工,厨师和集装箱。中国在汉堡, hrsg. vom St. Pauli-Archiv, übersetzt von Keke Wei, Hamburg 2018, 44 S., mit zahlreichen, teils farbigen Abbildungen, Format 17x23cm, Klebebindung, 5,00 EUR. Die Broschüre enthält einen knappen einführenden Text und reichhaltiges Bildmaterial, das hier teilsweise erstmals überhaupt gezeigt wird. Darunter befinden sich bislang unbekannte Fotos von der der...
20. August 2018
Wenig ist bislang bekannt über die Geschichte des Radballs. Ich habe ein bisschen geforscht und das eine oder andere herausgefunden. Der US-amerikanische Kunstradfahrer Nick Kaufmann fuhr eines Tages in den 1880er Jahren auf seinem "Star"-Hochrad –mit ihren markanten kleinen Vorderräder – durch seine Heimatstadt Rochester, als ihm ein Mops in die Quere kam. Mit dem Vorderrad bugsierte er den kleinen Hund zur Seite und kam auf eine Idee ... daraus eine Sportart zu machen. Radball war...
23. Mai 2018
Hamburg war eine frühe Hochburg des Radsports. Hier gründete sich 1869 der erste deutsche Fahrradclub überhaupt, hier fand im gleichen Jahr eines der ersten Radrennen nahe der heutigen Max-Brauer-Allee statt. Mit der Grindelbergbahn existierte seit 1885 eine Sportstätte mit überregionaler Strahlkraft. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts boomte der Radsport auf der Bahn und auf der Straße und zahlreiche Radvereine gründeten sich. Der Radsport begeisterte ein großes Publikum und etablierte...
07. Februar 2018
China und Hamburg. Sie liegen weit voneinander entfernt, waren und sind aber doch auf vielfältige Weise verbunden. Seeschiffe transportierten Waren nach Hamburg, chinesische Seeleute gelangten um 1900 als Heizer an die Elbe, Kolonialtruppen wurden willkommen geheißen, in den 1920er Jahren entstand sogar ein kleines "Chinesenviertel" in St. Pauli bis die Gestapo dieses im Zuge der "Chinesenaktion" 1944 gewaltsam auslöschte. Seit den 1950er eröffneten dann immer mehr China-Restaurants, die...
11. Dezember 2017
Sie werden weniger heutzutage, die Fahrradkuriere. Die Digitalisierung hat etliche Kurierfahrten überflüssig gemacht. Seit den späten 1970er Jahren gehörten die bike messengers in New York City und wenig später auch in westdeutschen Großstädten wie Hamburg zum Stadtbild. Sie profitierten vom Dauerstau der autogerechten Städte, in denen die Fahrradkuriere sich manche Freiheit nahmen, sei es in der Auslegung der Straßenverkehrsordnung oder auch in modischen Dingen. Die Geschichte von...
02. November 2017
Die Gregers Nissen-Biografie von mir und Olli ist jetzt erschienen und kann an folgenden Orten erworben werden: - bei mir in der ABC-"Geschäftsstelle" in Altona (nur Abholung oder Übergabe; mich einfach anschreiben) - Versand direkt vom Nordfriisk Instituut (plus ca. 2,15 EUR Versand, Bestellungen an: verlag AT nordfriiskinstituut.de) - De Lütte Fahrradstuuv, Bargum, Nordfriesland (Olli anschreiben unter Oliver.Leibbrand AT gmx.de) - beim Buchhändler des Vertrauens vor Ort (ISBN...

Mehr anzeigen